bluechurch

Vision

_Jazz hat als integrative und interkulturelle Musiksprache zwischen Neuer Musik und Popularmusik eine Heimat in Kirchen.
_Jazz ist erlebbare Expressivität eines Lebensentwurfs, Jazzaffine Menschen haben ihren eigenen kirchlichen Ort.
_Das Evangelium ist milieuaffin in Ton und Wort zu hören, Jazz Ministry ist vollgültige Kirche Jesu Christi.


Ziele
_Wo Kirche und Jazz sich treffen, ist dies am gemeinsamen Label bluechurch erkennbar.
_Kirchennahe Jazzmenschen und jazznahe Kirchenmenschen haben eine gemeinsame Homepage als virtuelle Platform.
_Sie bilden ein internationales Netzwerk zur gegenseitigen Nutzung von Gelegenheiten, Wissen und Ressourcen.
_Wechselnd richtet ein beteiligter Ort ein Jahrestreffen aus, an dem musiziert, gefeiert, diskutiert und informiert wird.
_Im deutschsprachigen Raum gibt es in jeder Stadt ab hunderttausend Einwohnern eine Jazzkirche, in der nur Jazz Ministry stattfindet und Jazz in all seinen Spielarten als Kirchenmusik erklingt. International gibt es in jedem Kontinent mindestens eine theologische Fachstelle für Jazzkirche.
_In Regionen, wo es eine Jazzkirche gibt, sollen umliegende Kirchgemeinden für eigene Jazzgottesdienste von ihr profitieren.
_Alle Beteiligten bieten einander faire Konditionen im Umgang mit eigenen und fremden Ressourcen.

Label
_Es soll bestehende Labels nicht ersetzen, vielmehr die Internationalität des Netzwerks signalisieren.
_Church ist im Sinn der Vision immer blau, blue ist im Sinn der Realität nie blau.
_Das Label kann von jedem genutzt werden, der dem Netzwerk beitritt und sich auf der Homepage als Nutzer registriert.
_Die Nutzung des Labels und der Homepage entscheidet, ob aus dem praktischen Netzwerk auch eine freundschaftliche Community wird.

Wir, Uwe Steinmetz und Matthias Krieg, bedanken uns für Ihr Interesse.
Nehmen Sie real oder virtuell teil an der blue church, jetzt oder später!
Erzählen Sie solchen, die dafür in Frage kommen, von unserem Netzwerk!
Mit herzlichen Grüssen, Matthias Krieg und Uwe Steinmetz.